Woher kommt

die Kraft
für den
Wandel?

Erleben Sie Menschen, die ehrlich von ihren persönlichen Heldenreisen voller Triumphe und Niederlagen berichten und zeigen, wie Wandel gelingen kann – unfassbar stark wie das wirkliche Leben.

Woher kommt die Kraft für den Wandel?

Die Frage live und mit vielen Gästen zu bewegen, war in Corona-Zeiten nicht möglich. Weil die Gäste nicht zu uns kommen konnten, haben wir sie besucht. Und wurden beschenkt durch Mutmach-Geschichten mit vielen praktischen Beispielen und inspirierenden Impulsen.

Isabel Hartmann interviewt Sebastian Wächter als Experten für Barrierefreiheit im Kopf und Luisa Brummer aus der Unverpackt-Boderei in Sandharlanden. Weitere spannende Geschichten folgen, demnächst: die bis vor kurzem jüngste Bürgermeisterin Bayerns, Annika Popp, und Christoph Waffenschmidt, CEO von World Vision Deutschland.

Lassen Sie sich inspirieren!

Reiner Knieling und Isabel Hartmann

aus dem Gemeindekolleg der VELKD

Interviews

Heldenreisen

Natürlich bin ich lange mit dem Gedanken und der Hoffnung ins Bett gegangen: „Vielleicht ist morgen alles wieder normal und ich kann wieder laufen!“ – Diese Art der Hoffnung war aber nicht konstruktiv, weil ich dadurch nicht ins Handeln gekommen bin.

Sebastian Wächter

Auf meiner Reise ist mir Gott nähergekommen, weil ich mich einfach bedanken wollte oder auch mal jemand haben wollte, dem ich in schwierigen Situationen sagen kann: „Sch..., was tue ich jetzt?“

Luisa Brummer

Im Interview mit den
Sehnsucht-Protagonisten

Sebastian Wächter
Hoffnung, die ins Handeln führt
Luisa Brummer
Vom Tante-Emma-Laden
zum Unverpacktladen
Play
Play
Slider

Materialien & Angebote

Ein Magazin zur Frage „Woher kommt die Kraft für den Wandel?“ finden sie hier. Es geht um Kraftquellen in Corona-Zeiten; um neue digitale Projekte, die Verbundenheit stärken; um Nachhaltigkeit in Veränderungsprozessen, z.B. in der Gemeinde- und Kirchenentwicklung, und andere Wandel-Fragen.

„Eine Frage durch Fragen erkunden“ ist eine beliebte Methode in unserer Arbeit im Gemeindekolleg. Diese Fragen hier sind bei unserer Team-Klausur entstanden, rund um die Frage: „Woher kommt die Kraft für den Wandel?“.

Hier ist das beschreibbare Tool zum freien Download „Fragen hinter der Frage“ zum Mitmachen und Weiterdenken. Wenn Sie die PDF-Datei speichern und im Reader öffnen, können Sie diese Fragen für sich beantworten. Viel Freude damit!

Wie kann Ihre berufliche Fortbildung zum Kraftort werden?
In unserem Training für Führungskräfte, Menschen in Prozessverantwortung, Change Pioniere treffen Sie auf Menschen mit einer Leidenschaft für nachhaltigen Wandel. Sie haben die Chance, für sich selbst, Ihr Team und Ihre Organisation die notwendigen Veränderungs- und Arbeitsprozesse spirituell zu durchdringen.

Foto: Sylvia Bechle © privat.

Wir freuen uns, wenn Sie mit uns ins Gespräch kommen.

Isabel Hartmann und Reiner Knieling

hartmann@gemeindekolleg.de
knieling@gemeindekolleg.de

Wie erleben wir Gott und unsere Sehnsucht als Kraftquelle? Wie inspiriert göttlicher Geist unsere Wandlungsprozesse – persönlich und gemeinsam, in Stille und Aktion? Wie spüren wir universelle Energie ganzheitlich, mit Kopf und Herz? Diesen Fragen gehen Isabel Hartmann und Reiner Knieling nach in ihrem Buch: „Gott: Wie wir den Einen suchten und das Universum in uns fanden“. Impulse, wie Sie dazu mit anderen ins Gespräch kommen können, finden Sie hier: „Gott-Lese – allein, zu zweit, in der Gruppe…“.

Das Buch können Sie hier bestellen.

Welche Idee steckt hinter der Website „Kraft für den Wandel“?

Dass wir neue Ideen und Lösungen brauchen für eine gute Zukunft, ist jedem Menschen klar, auch meistens, was sich verändern muss, damit das Leben besser gelingt. Doch wie kommt es dahin? Woher kommen die Kraft, die innere Stärke, das Durchsetzungsvermögen, der Mut, auch bei Widerständen, auf Kurs zu bleiben?

Scroll to Top